Teilnahme am 2.Selbsthilfeforum des Epilepsie-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

Das zweite Epilepsie-Selbsthilfeforum in der Jugendherberge in Magdeburg vom 18.-19.10.19 war ein tolles, interessantes und konstruktives Wochenende. Besonders spannend für die ca. 60 Teilnehmer war das Podiumsgespräch zwischen fünf Betroffenen, von denen bereits drei erfolgreich operiert wurden; einer Betroffenen, die Angst vor den möglichen Nebenfolgen einer OP hat und sich aus dem Grund nicht operieren lässt und einem Betroffenen, der zuversichtlich auf seine OP wartet. Da...s Podiumsgespräch wurde moderiert von Norbert van Kampen. Einführend hielt PD Dr. F. Schmitt einen Kurzvortrag über Neurochirurgie. Am zweiten Tag standen "Epilepsie und soziale Folgen" sowie "Epilepsie im Internet" im Mittelpunkt. Fragen und Schwerpunkte, die viele Teilnehmer beschäftigten, wie Schwerbehinderung, Führerscheinberechtigung, Arbeitsleben bei Epilepsie, wurden nach einem Kurzvortrag von Bärbel Teßner und Problembeispielen von der Epilepsieberatungsstelle Magdeburg mit der Rita Hense, Beraterin, diskutiert. Verschiedene Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit einer Selbsthilfegruppe im Internet zeigte und erörterte Arnim Pommeranz. Er verwies gleichzeitig auf mögliche Gefahren. Ein Stück Magdeburg lernten die Gäste des Forums bei einer Führung durch das faszinierende Hundertwasserhaus in Magdeburg kennen. In der Abschlussrunde in der Jugendherberge war man sich einig, dass es ein drittes Epilepsie-Selbsthilfeforum geben soll.